Verfügbar zum Kaufen: SAPPHIRE RX 570 16 GB HDMI Blockchain

Die Website von SAPPHIRE verwendet Cookies, um das Besuchererlebnis der Website zu verbessern

Besuchen Sie den Datenschutz, um Informationen zum Deaktivieren von Cookies zu erhalten.

 
Ich nehme an

GPRO 4300 4G GDDR5 PCI-E QUAD MINI DP

  • 4 GB GDDR5-Speicher
  • 128-Bit-Speicherschnittstelle
  • Vier Mini DisplayPort 1.4-Ausgänge
  • AMD Eyefinity-Multidisplay-Technologie
  • Bis zu 4 Displays mit 4K-Auflösung bei 60 Hz
  • niedriger Stromverbrauch: <50 W
Verwandte Produkte:

GPRO 4200 4G GDDR5 PCI-E QUAD MINI DP

The GPRO 4200 is a good solution capable of driving up to 4 displays.

Erfahre mehr
Jetzt kaufen / Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Alle entdecken Grafik

Geringer Energieverbrauch, kleiner Formfaktor, Leistungsorientierte Systeme im Werbeumfeld

The SAPPHIRE GPRO 4300 ist der neueste Zuwachs der Multi-Display-Grafiklösungen von SAPPHIRE Technology. Sie wurde für hochperformante Systeme im kleinen Formfaktor entwickelt und unterstützt bis zu 4 Displays über 4 mini DisplayPort 1.4 Ausgänge. Sie bietet GCN Architektur der vierten Generation in 14nm FinFET Prozesstechnologie, welche eine beeindruckende Leistung erzielt, trotz dessen, dass sie nur 50W Leistung verbraucht.

Symbolfunktionen

14-nm-FinFET-Architektur

Der neueste 14-nm-FinFET-Prozess und die hochmodernen Leistungs-, Gating- und Taktungstechnologien von AMD sorgen für überragende Kühlung und geräuscharmen Betrieb. Die 14-nm-FinFET-Architektur beinhaltet hervorragende Leistungsmerkmale und Verbesserungen bei praktisch allen Aspekten eines Grafik-Chips. Beispiele: erhöhte Leistung, ruckfreie VR, nahtlose Unterstützung für Gaming-Monitore der nächsten Generation und Streaming bzw. Aufzeichnung von Spieledaten ohne Belastung der CPU.

AMD Eyefinity 2.0-Multidisplay-Technologie

Die AMD Eyefinity-Multidisplay-Steuertechnologie der nächsten Generation ist da! Sie bietet neuartige Unterstützung für 3D-Stereo, universelle Rahmenkompensation und völlig neue Display-Konfigurationen.

AMD Eyefinity 2.0 ermöglicht:

  • Problemlose Einrichtung und Konfiguration von mehreren Displays
  • Praktisch unbegrenzte Anzahl von Display-Geräten
  • Unterstützung für stereoskopisches 3D bei mehreren Displays über DisplayPort 1.2
  • Maximal 16K x 16K Anzeigegruppenauflösung – Ausgangsleistung bis zu 268 Megapixel pro GPU
     

Anzeige-Pipeline mit vollen 30 Bit

Die Anzeige-Pipeline mit vollen 30 Bit eignet sich zur Anzeige von über 1 Milliarde Farben (10 Bit pro RGB-Komponente). Die GPRO-Serie ist eine ideale Lösung für Anwendungen, die präzise Farbwiedergabe und überragende optische Qualität erfordern.

Schraubsicherung für MiniDP

Die SAPPHIRE GPRO / GPRO E-Serie ist mit einer Schraubsicherung für den Display-Anschluss ausgestattet. Damit lassen sich Stecker und Grafikkarte fest miteinander verschrauben, sodass sich die Verbindung zum Display nicht lösen kann.

Rahmenkompensation

Für die Anzeige eines einzelnen großen Bildes über mehrere Displays hinweg wird die Display-Auflösung so korrigiert, dass es weder zu Rahmeninterferenzen noch zu Bildverzerrungen kommt.

Discrete Digital Multi-Point Audio (DDMA)

DisplayPort 1.2 ermöglicht die simultane Ausgabe von mehreren unabhängigen Audiodatenströmen.

PowerTune

Die hochmoderne Technologie mit Stromsparsystem erlaubt die direkte Kontrolle über die Leistungsaufnahme der GPU. So steht für Anwendungen eine ultimative Leistung mit dynamischer Taktoptimierung zur Verfügung, während der Energieverbrauch der Workstations minimiert wird.

AMD ZeroCore Power-Technologie

AMD ZeroCore Power-Technologie ist die exklusivste Innovation von AMD.   Durch Herunterfahren der GPU lässt sich der Stromverbrauch im Ruhestatus extrem senken.

AMD FreeSync™-Technologie

Kein Ruckeln. Kein Tearing. 

Die AMD FreeSync™ 4-Technologie ermöglicht bei kompatiblen Grafikkarten und Monitoren eine dynamische Änderung der Frame-Raten zur Optimierung der Anzeigequalität ohne Tearing oder Ruckeln.


 

AMD LiquidVR™-Technologie

Die AMD LiquidVR™-Technologie ist keineswegs auf Spiele beschränkt – ihre Vorteile kommen einem breiten Spektrum von VR-Anwendungen zugute, darunter interaktivem Kino, Simulationen, Telepräsenz, sozialen Medien sowie Anwendungen im Bildungswesen, in der Medizin, in der Immobilienwirtschaft, im Online-Handel und vielen anderen mehr.

AMD TrueAudio-Technologie

Die AMD TrueAudio-Technologie zielt darauf ab, Toningenieuren kreative Freiheiten und die nötige Leistungsstärke zu erschließen, um Videos akustisch genau überzeugend zu gestalten wie optisch.

AMD UVD (Unified Video Decoder)

Ob beim Videostreaming, bei Video-Chats, bei der Wiedergabe von Clips mit dem Windows Media Player oder beim Abspielen von DVDs/Blu-rays – höchstwahrscheinlich ist der Unified Video Decoder (UVD) von AMD beteiligt. Mit dem Aufkommen von Blu-rays und HD-DVDs wurde HD-Content immer beliebter. Gewaltige Datenmengen mussten dafür komprimiert werden, was zur Entwicklung von rechenintensiven Standards wie H.264 und VC1 führte. UVD ist ein dedizierter Hardwareblock zur Videodecodierung, der eine vollständige, bitgenaue Decodierung von VC-1 oder H.264 ermöglicht.

FRTC (Frame Rate Target Control, Steuerung der Soll-Frame-Rate)

FRTC (Frame Rate Targeting Control) ist eine Funktion zur Steuerung der Soll-Frame-Rate, die beim Abspielen einer Anwendung im exklusiven Vollbildmodus die Festlegung einer maximalen Soll-Frame-Rate durch den Benutzer ermöglicht. Die Vorteile für den Benutzer sind eine reduzierte Leistungsaufnahme der GPU (in enormer Vorteil bei Spielen mit wesentlich höheren Frame-Raten als der Aktualisierungsrate des Displays), eine reduzierte Wärmeentwicklung und infolgedessen eine niedrigere Lüfterdrehzahl mit entsprechend geringeren Betriebsgeräuschen der Grafikkarte.

Video Codec Engine (VCE)

VCE ist eine Video Codec Engine von AMD mit festem Funktionsspektrum für H.264/AVC. Einer ihrer Hauptvorteile besteht darin, dass die enormen Arbeitslasten für die Videokomprimierung auf einen Co-Prozessor verlagert werden, sodass die Arbeitszyklen der CPU zum größten Teil für andere Verarbeitungsanforderungen zur Verfügung stehen. Dazu kommen die Vorteile einer Hardwareimplementierung mit festem Funktionsspektrum wie höherem Durchsatz und reduzierter Leistungsaufnahme. Effiziente Hardware- und Softwarearchitekturen digitaler Videokomprimierungssysteme spielen eine zentrale Rolle als Grundlage für zahlreiche weit verbreitete Anwendungen wie Transcodierung, Videobearbeitung, Videokonferenzen und Videostreaming sowie für neue Technologien wie kabellose Displays und Cloud-Gaming.

Virtual Super Resolution (VSR)

Mit VSR können Benutzer bei höheren Auflösungen rendern. Danach werden die Bilddaten wieder auf niedrigere native Display-Auflösungen herunterskaliert. Mit dieser Technik lässt sich selbst bei 1080p-Displays eine Qualität erzielen, die der von 4K nahekommt.

Multi-View Display

Über einen Dual Link DVI- und einen DisplayPort-Ausgang können dank Multiview-Funktion zwei 3D-Displays mit unabhängiger Display-Auflösung, Aktualisierungsrate und Anzeigerotation angeschlossen werden.

Flaches Profil

Dieses erschließt große Flexibilität bei der Installation in unterschiedlichsten Computing-Systemen, von Kompaktsystemen bis zu Systemen in voller Höhe.

Flexible Ausgangskonfigurationen

Dank Unterstützung für DisplayPort, DVI und VGA können vorhandene Displays weiterhin genutzt werden.

Niedriger Stromverbrauch

AMD entwickelt energiesparende Produkte, die wir in energieeffiziente Produkte für unsere Kunden einbauen. So trägt Produktdesign zum Schutz unseres Planeten bei.

Spezifikation

GPU

  • 14 nm FinFET  
  • 4th Graphics Core Next (GCN)  

Schnittstelle

  • PCI-Express 3.0

Speichergröße/ Bandbreite

  • 128-Bit-Speicherbus
  • GDDR5-Speicher
  • 4 GB Kapazität

Displays

  • 4x Mini DisplayPort 1.4-Ausgänge

Max. Auflösung

  • 4096x2160 Pixel DisplayPort-Auflösung
  • 2560x1600 Pixel Dual Link DVI-Auflösung
  • 1920x1200 Pixel Single Link DVI-Auflösung

API

  • OpenGL® 4.5
  • OpenCL 2.0
  • DirectX® 12

Leistungsmerkmale

  • AMD PowerTune
  • FreeSync Technologie
  • AMD Eyefinity 2.0
  • Anzeige-Pipeline mit vollen 30 Bit
  • 8, 10, 16 Bit pro Pixel für die Ausgabe der Farbkomponenten
  • Niedriger Stromverbrauch
  • Quad 4K Display (8K*4K Support)
  • AMD LiquidVR™ Technologie
  • AMD TrueAudio Technologie
  • Frame Rate Target Control (FRTC)
  • Rahmenkompensation
  • Video Codec Engine (VCE)
  • Virtual Super Resolution (VSR)
  • Schraubsicherung
  • HEVC (H.265) Video Decode Acceleration Technology (UVD)
  • Flexible Ausgangskonfigurationen
  • Flaches Profil 

Kühlung

  • Aktive Lüfterkühlung Doppelt kugelgelagerte Lüfter

Formfaktor

  • 1 Slot belegt
  • 68.58*180 mm / 2.7*7.08 in.
  • 181 g / 0.4 lb
  • HH/HL(flaches Profil)

Leistungsaufnahme

  • <50 W 

Compliance

  • FCC / CE / VCCI / BSMI / RCM / KC

Systemanforderungen

  • 400-Watt-Netzteil (Empfehlung)
  • 1 freier PCI-Express X16-Slot
  • 1024 MB Systemspeicher
  • 64-bit for Microsoft Windows 7, Windows 10, RHEL, CentOS, Ubuntu and SLED/SLES
  • DVD-ROM-Laufwerk (oder Internet-Zugang) für die Softwareinstallation


Produktzubehör

  • 1 Mini DisplayPort zu DVI Passiv-Kabel (Single-Link)
  • 1 flache Halterung
  • 1 Treiber-Disc

Optionales Zubehör

Zusätzliches Kabel (separat zu erwerben):

  • MiniDP zu DP Adapter (mit Schraubsicherung)
  • Aktiver MiniDP zu HDMI 2.0 Adapter (mit Schraubsicherung)
  • Aktiver MiniDP zu DVI Adapter (mit Schraubsicherung)
  • Passiver MiniDP zu DVI Adapter (mit Schraubsicherung)

Herunterladen

GPRO Familie Techniosches Datenblatt_2019

GPRO Serie Produktdatenblatt (beinhaltet GPRO 8200 / GPRO 6200 / GPRO 4300 / GPRO 2200)
Version 20190722
Dateigröße 414KB
Herunterladen

Wie Sie das ATX Bracket Ihrer SAPPHIRE GPRO 4300 gegen das Low Profile Bracket austauschen.
Version V1.1
Dateigröße 705KB
Veröffentlichungsdatum 15.07.2019
Herunterladen
Die GPRO 8200/4300/E9260 Grafikkartenserie wurde mit DisplayPort-Anschlüssen ausgestattet. Für eine optimale Unterstützung von Systemen mit 4 Bildschirmen empfehlen wir den Einsatz von nativen DisplayPort Lösungen ohne den Einsatz von Dongles oder Adaptern. Die GPRO 8200/4300/E9260 Grafikkarten können aber auch mit 4 passiven DisplayPort zu DVI/HDMI Dongles betrieben werden.

Es wurden ausschließlich DisplayPort-Konfigurationen getestet und nur bei diesen wurden die unten genannten Ergebnisse erzielt.

GPRO 8200: Unterstützt 4 4K-Displays
GPRO 6200: Unterstützt 6 4K-Displays
GPRO 4300/4200: Unterstützt 4 4K-Displays
GPRO 4300DP/2200: Unterstützt 2 4K-Displays

Derzeit sind alle kommerziellen GPRO 8200/6200/4300/4200/2200-Grafikkarten mit einer (Mini)-DisplayPort-Ausgangsschnittstelle ausgestattet. Monitore mit DisplayPort-Konnektivität sind daher die beste Wahl. Bei Monitoren ohne DisplayPort-Konnektivität ist ein Adapter für die Signalübertragung erforderlich. Hinweis: Die Auflösungen variieren je nach Spezifikationen von Monitor und Verbindungsschnittstelle.

  1. Es können mehrere kommerzielle SAPPHIRE-Grafikkarten in ein und demselben System installiert werden, um die Höchstzahl an Monitoren im erweiterten Modus zu realisieren.
  2. Werden mehrere GPRO 8200/6200/4300/4200/2200 Grafikkarten in ein und demselben System installiert, um die Höchstzahl an Monitoren im erweiterten Modus zu realisieren, so steht in Verbindung mit Fremdherstellersoftware wie Dataton Watchout, Scala, Ventuz usw. auch die SLS-Funktion („Single Large Surface“) zur Verfügung.
  3. AMD Eyefinity bietet keine Unterstützung des Eyefinity-SLS-Modus bei mehreren Grafikkarten. Diese Funktion steht nur in Verbindung mit einer einzigen Grafikkarte zur Verfügung. Um mehrere Grafikkarten zu nutzten, lassen sich mehrere Eyefinity-Gruppen einrichten.
  4. Bei der GPRO 6200 in Konfigurationen mit 6 Ausgängen unterstützt die AMD Eyefinity-Technologie nur folgende Eyefinity-Gruppen:
    *Querformat: 2x1, 1x2, 2x2, 3x1, 1x3, 4x1, 5x1, 1x5, 3x2 
    *Hochformat: 2x1, 1x2, 2x2, 3x1, 1x3, 1x4, 5x1, 1x5, 2x3


Werden Sie Teil der Sapphire Nation!