Verfügbar zum Kaufen: SAPPHIRE RX 570 16 GB HDMI Blockchain

Die Website von SAPPHIRE verwendet Cookies, um das Besuchererlebnis der Website zu verbessern

Besuchen Sie den Datenschutz, um Informationen zum Deaktivieren von Cookies zu erhalten.

 
Ich nehme an

GPRO-Grafiklösungen für Digital-Signage

Die kommerziellen SAPPHIRE-GPRO-Grafiklösungen zeichnen sich durch ein Design und Komponenten industrieller Qualität aus und werden für den Digital-Signage-Markt entwickelt und hergestellt. Sie liefern so hochleistungsfähige Lösungen zur Steuerung von Monitorwänden mit 8K/4K-Videowiedergabe wie in den Dome-Theatern. Dies erfolgt mit interaktiven und dynamischen Medieninhalten auf mehreren Monitoren. SAPPHIRE liefert ein Maß an Zuverlässigkeit, Kosteneffektivität und Skalierbarkeit, das bei Konfigurationsanwendungen für Monitorwände benötigt wird.

SAPPHIRE-GPRO-Grafik: einmalige Funktionalität für den Digital-Signage-Bereich

EDID-Emulation (Extended Display Identification Data): EDID ist eine von Displays bereitgestellte Datenstruktur, anhand derer ein PC Monitore und deren Anzeigefunktionen erkennen kann. Der Treiber der SAPPHIRE-GPRO-E-Serie beinhaltet ein EDID-Emulationstool von AMD, das die EDID-Daten angeschlossener Displays einliest und zur weiteren Verwendung als Text oder Binärdatei speichert.

Benutzerdefinierte Auflösungen

Mit der SAPPHIRE-GPRO-Funktion für benutzerdefinierte Auflösungen können Benutzer ihre eigenen Auflösungen, Bildwiederholungsraten und weitere Zeiteinstellungen definieren und konfigurieren.

Sicherer Display-Anschluss

Ein spezielles Merkmal der SAPPHIRE-Grafiklösungen GPRO und GPRO E-Serie ist eine Verschraubung, die gewährleisten soll, dass Stecker und Grafikkarte sicher miteinander verbunden sind, und so das Risiko eliminiert, dass sich die Verbindung wieder lösen kann. Die Verriegelung erfolgt mithilfe verschiedener Zubehörteile, darunter

  • mDP nach DVI (aktiv oder passiv),
  • mDP nach HDMI (aktiv), 1.4 oder 2.0,
  • mDP nach DisplayPort.

Konfiguration von Setups für mehrere Displays

Beachten Sie bitte, dass alle hier aufgeführten Konfigurationen für den Eyefinity-Modus von AMD unter Windows gelten (nicht für Linux Catalyst erhältlich).

Die Unterstützung von DisplayPort ab 1.2 ermöglicht mit Multi-Stream-Audiofunktionen naturgetreueren, realistischeren Klang.

Der AMD Unified Video Decoder ermöglicht die gleichzeitige Dekodierung von zwei HD-Videostreams.

Die Kompensation des Rahmens verhindert bei der Anzeige eines einzelnen großen Bildes über mehrere Displays hinweg Interferenzen und Bildverzerrungen.

Anwendungen für Displaywände mit mehreren Monitoren sind

  • Unterhaltung und Veranstaltungen in der Werbung und an Point of Sales
  • LED-Displays auf der Bühne oder im Freien
  • Verkehr (Flughäfen, Bushaltestellen)
  • Entertainment (Kinos, Sportarenen)
  • Digitale Speisekarten für Restaurants
  • Simulationen und Schulungen/Ausbildung
  • Konferenzen und Präsentationen
  • Videokonferenzen
  • Überwachung und Sicherheit
  • Virtuelle Auto und Rundfahrten

Zuverlässige Grafiken bei der medizinischen Bildgebung

Die SAPPHIRE-GPRO-Grafiklösungen für mehrere Displays kann Medizinern dabei helfen, effizienter zu arbeiten, da diese schnell große Datenmengen überblicken können. Unser ganzes Sortiment von Multi-Display-Lösungen mit hoher Auflösung und Bittiefe, die entwickelt wurden, damit medizinische Administratoren ihr Arbeitsumfeld rationalisieren können, setzt neue Spitzentechnologien ein, um die Patientenbehandlung durchgehend zu verbessern und einen hohen Pflegestandard zu erreichen.

Die Grafiklösungen der SAPPHIRE-GPRO-E-Serie unterstützen folgende Punkte:

  • MRT, CT-Mammografie und radiologische Bilder auf hochauflösenden medizinischen Displays für Diagnose-Workstations
  • 3D-Echtzeitbearbeitungen komplexer 3D-Objekte
  • Formate: PACS (Picture Archiving and Communications Systems) und DICOM
  • medizinische Projektorsysteme für Konferenzen
  • Informationsdisplays und terminals für Wartezimmer und Krankenhäuser
  • HIS (Hospital Information Systems), RIS (Radiology Information Systems)
  • medizinische Forschung, menschliche Simulationen, Darstellung menschlicher Nervenzellen

 

Spezialmerkmale der SAPPHIRE-GPRO-E-Serie:

  • Unterstützung mehrerer Displays für flexible Displayauflösungen
  • Leistungsstarke 3D und hochauflösende Bilder, auf die sich Mediziner verlassen können
  • Unterstützung von Hoch und Querformat
  • Energieeffiziente Bauweise
  • Erlaubt Diagnostikern, sich unmittelbar eine oder mehrere Anwendungen anzusehen und mit ihnen zu interagieren und/oder mehrere Medienbilder zu begutachten
  • Unterstützung einer Farbtiefe von 30 bit
  • CE, FCC, VCCI, KCC, RCM, BSMI and WHQL-zertifiziert

Die Unterstützung einer hohen Bittiefe (10 bit) offenbart die „echten“ Farben.

GPRO-Grafiklösungen für Broadcast

Broadcast-Workflows unterscheiden sich untereinander beträchtlich und vielen von ihnen ist das Bedürfnis gemeinsam, die Latenzzeit möglichst gering zu halten. Dies betrifft beispielsweise virtuelle Sets, die häufig bei Wahlberichterstattungen und vermehrt in Nachrichtensendungen eingesetzt werden. Weitere Beispiele hierfür sind

  • Grafiken für TV-Sendungen und Live-Übertragungen
  • Nachrichten, Sport, Kommentare, Analysen
  • virtuelle Sets
  • Echtzeitvideos und digitale Filmherstellung

Grafikspeicherdirektzugriff (Direct Graphics Memory Access, GMA)

DirectGMA ist die firmeneigene API von AMD für Speicherdirektübertragungen zwischen PCI-Geräten. Geräte, die DirectGMA unterstützen, können direkt in den lokalen Speicher einer Grafikkarte der SAPPHIRE-GPRO-E-Serie schreiben und umgekehrt. Diese Funktion kann die Latenz und den Verarbeitungsaufwand des Hostsystems für Echtzeit-Broadcasting und andere Kommunikationsanwendungen in Hochgeschwindigkeit drastisch reduzieren.

Leistungsmerkmale und Vorteile von DirectGMA:

  • Unterstützt uneingeschränkt die kommerziellen Grafiklösungen der neuen SAPPHIRE-GPRO-E-Serie (GPRO E9260 und E8870).
  • Grafikprozessorbeschleunigung mit geringer Latenz und hohem Durchsatz für Grafikpipelines professioneller Videos und Broadcasts in Echtzeit.
  • Bietet Unterstützung offener Plattformen für alle wichtigen Dritthersteller von PCIe-SDI-E/A-Geräten.
  • Erlaubt dem Gerät auf dem Bus, direkt in diesen Bereich des Grafikprozessorspeichers zu schreiben.
  • Erlaubt Grafikprozessoren, direkt in den Speicher von Remote-Geräten auf dem Bus, die DirectGMA unterstützen, zu schreiben.
  • Stellt eine Treiberschnittstelle bereit, die es Drittanbietern von Hardware erlaubt, den Datenaustausch mit einem AMD-Grafikprozessor, der DirectGMA verwendet, zu unterstützen.
  • Peer-to-Peer-Übertragungen zwischen Grafikprozessoren.
  • Verwendet Highspeed-DMA-Übertragungen zum Kopieren von Daten zwischen den Speichern zweier Grafikprozessoren auf demselben System oder PCIe-Bus.
  • Peer-to-Peer-Übertragungen zwischen Grafikprozessor und FPGAs.
  • Verwendet Highspeed-DMA-Übertragungen zum Kopieren von Daten zwischen dem Speicher des Grafikprozessors und dem FPGA-Speicher.
  • DirectGMA für Video.
  • Optimierte Pipeline für Frame-basierte Geräte wie Framegrabber, Bildmischer, HD-SDI-Capture-Karten und Camera-Link-Geräte.
  • Umfassende Unterstützung der neuesten APIs wie OpenCL™ 2.0, OpenGL 4.5 und DirectX® 12.
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und hoher Nutzen für Integratoren und Endbenutzer.

Aktivierung von DirectGMA

In Windows die Treibersteuerung für die GPRO-E-Serie öffnen und die Registerkarte „DirectGMA“ wählen.

GPRO-Grafik für Verkehr und Überwachung

In den Branchen Verkehr, Überwachung, Sicherheit und Versand werden Textmitteilungen oder Bilder auf mehreren Displays oder einem einzigen riesigen Bildschirm angezeigt. Unternehmen in diesen Sektoren benötigen in der Regel kommerzielle Grafiklösungen mit geringem Energieverbrauch, einem hohen Maß an Stabilität, vielseitigen Ausgängen für mehrere Bildschirme und einem kompakten Formfaktor.

Die kommerziellen SAPPHIRE-Grafiklösungen GPRO und GPRO E-Serie sind für den Verkehrs und den Überwachungssektor perfekt geeignet. Eine einzelne mit sechs MiniDP-Ausgängen bestückte Karte kann bis zu sechs Monitore unterstützen. Die Eyefinity-Technologie ermöglicht eine Reihe verschiedener Anzeigekonfigurationen, wie z. B. 1 × 6 hoch oder querformatige Displays für Hinweise zu den Flügen oder der Gepäckausgabe am Flughafen oder 3 × 2 querformatige Displays für die Flugverkehrskontrolle (FVK) zur Anzeige einer einzigen großen Fläche.

SAPPHIRE-GPRO-Grafik: einmalige Funktionalität für den Verkehrs und Überwachungsbereich

EDID-Emulation (Extended Display Identification Data): Der SAPPHIRE GPRO-Treiber der E-Serie beinhaltet ein EDID-Emulationstool von AMD, das die EDID-Daten angeschlossener Displays einliest und zur weiteren Verwendung als Text oder Binärdatei speichert.

Sicherer Display-Anschluss

Ein spezielles Merkmal der SAPPHIRE-Grafiklösungen GPRO und GPRO E-Serie ist eine Verschraubung, die gewährleisten soll, dass Stecker und Grafikkarte sicher miteinander verbunden sind, und so das Risiko eliminiert, dass sich die Verbindung wieder lösen kann. Die Verriegelung erfolgt mithilfe verschiedener Zubehörteile, darunter

  • mDP nach DVI (aktiv oder passiv),
  • mDP nach HDMI (aktiv), 1.4 oder 2.0,
  • mDP nach DisplayPort.

Konfiguration von Setups für mehrere Displays

Beachten Sie bitte, dass alle hier aufgeführten Konfigurationen für den Eyefinity-Modus von AMD unter Windows gelten (nicht für Linux Catalyst erhältlich).

Die Kompensation des Rahmens verhindert bei der Anzeige eines einzelnen großen Bildes über mehrere Displays hinweg Interferenzen und Bildverzerrungen.

Anwendungen für Verkehr und Überwachung

  • Flugverkehrskontrolle (FVK)
  • Informationswand für Verkehrshinweise (Flughäfen, Bahnhöfe, Bushaltestellen)
  • Fleet Control Center
  • Überwachung und Sicherheit
  • Versand

Kommerzielle Lösungen im Banken und Finanzsektor

Die SAPPHIRE-Grafiklösungen GPRO und GPRO E-Serie für den Finanz und den Bankensektor sind mit sechs MiniDP-Ausgängen bestückt, um bis zu sechs Monitore zu unterstützen. Sie unterstützen eine Reihe von Anzeigekonfigurationen, wie z. B. 1 × 6 hoch‑ oder querformatige Displays zum Anzeigen von Währungskursen oder 3 × 2 querformatige Displays für Zahlenanalysen, um Marktrisiken und trends auszuwerten. Diese passiv gekühlten Low-Profile-Grafikkarten haben einen äußerst sparsamen Stromverbrauch von nicht einmal 30 W und stellen damit die langfristige Versorgung sicher.

SAPPHIRE-GPRO-Grafik: einmalige Funktionalität für den Finanz und Bankenbereich

EDID-Emulation (Extended Display Identification Data): Der SAPPHIRE GPRO-Treiber der E-Serie beinhaltet ein EDID-Emulationstool von AMD, das die EDID-Daten angeschlossener Displays einliest und zur weiteren Verwendung als Text oder Binärdatei speichert.

Sicherer Display-Anschluss

Ein spezielles Merkmal der SAPPHIRE-Grafiklösungen GPRO und GPRO E-Serie ist eine Verschraubung, die gewährleisten soll, dass Stecker und Grafikkarte sicher miteinander verbunden sind, und so das Risiko eliminiert, dass sich die Verbindung wieder lösen kann. Die Verriegelung erfolgt mithilfe verschiedener Zubehörteile, darunter

  • mDP nach DVI (aktiv oder passiv),
  • mDP nach HDMI (aktiv), 1.4 oder 2.0,
  • mDP nach DisplayPort.

Konfiguration von Setups für mehrere Displays

Beachten Sie bitte, dass alle hier aufgeführten Konfigurationen für den Eyefinity-Modus von AMD unter Windows gelten (nicht für Linux Catalyst erhältlich).

Finanz und Bankenanwendungen

  • Informationsdisplay für Börsenhinweise sowie Börsenanalysen
  • Informationswand für Bank und Währungskurse
  • Finanzmarktanalysen

Werden Sie Teil der Sapphire Nation!